Gratis bloggen bei
myblog.de

Home | Abonnieren | Gästebuch | Kontakt

Rechtliches

Ich versichere, dass jedes Werk, das ich auf dieser HP veröffentliche, von mir geschaffen wurde, es sei denn, es steht explizit geschrieben, dass es nicht von mir stammt. Wer eines meiner Werke für eigene Zwecke verwenden will, hat aufgrund des Urheberrechts die Pflicht mich danach um Erlaubnis zu fragen. Andernfalls folgen strafrechtliche Konsequenzen. Carsten Dietzel

Meine Welt

Werke

Gedichte
Kogoro Akechi
Kompositionen
Kurzgeschichten
Mathematik
Satiren
Schwaben-Krimis

Übersicht aller Werke

Credits

Design by Annikki.
Brushes by eSadness.
Thank you.

Websites von Freunden

GeistX
Melli
Tiefblau
Marenwen
Samaeliv
RickyLee
Gedichte und mehr
Itheferi
(gegebenenfalls Passwort beim entsprechenden Betreiber anfragen)
Revolution

In seinem Kopf – die Fahnen wehen.
Menschenmassen, die dort stehen,
Wollen den Besitzer morden,
Tödlich viel des Blutes fordern,
Doch er spürt den Aufstand nicht,
Der hinter seinem Lachgesicht
Nun tobt und wartend dort verweilt
Mit Fackeln und dem Hackebeil.

In seinem Kopf – die Stände toben.
An Leitern steigen sie nach oben,
Woll’n die Augenhöhlen fluten,
Alles Licht soll dort verbluten,
Doch er sieht die Menschen nicht,
Die hinter seinem Lachgesicht
Ihm Löcher in die Netzhaut stechen,
Sich an dem Besitzer rächen.

In seinem Kopf – die Fackeln brennen.
Unzufried’ne, die dort rennen,
Woll’n zu seinen Ohren reichen,
Hören soll der Taubheit weichen,
Doch er hört den Pöbel nicht,
Der hinter seinem Lachgesicht
Bewaffnet sich zum Hörgang lenkt,
Und ihm große Stille schenkt.

. . . _ _ _ . . .

Um seinen Sarg – die Kerzen leuchten.
Tränen, die die Wangen feuchten,
Woll’n den Menschen lebend sehen,
Er soll sich nun endlich wehren,
Doch das Wasser, das wirkt nicht,
Legt Streifen nass aufs Lachgesicht.
11.11.08 00:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen