Gratis bloggen bei
myblog.de

Home | Abonnieren | Gästebuch | Kontakt

Rechtliches

Ich versichere, dass jedes Werk, das ich auf dieser HP veröffentliche, von mir geschaffen wurde, es sei denn, es steht explizit geschrieben, dass es nicht von mir stammt. Wer eines meiner Werke für eigene Zwecke verwenden will, hat aufgrund des Urheberrechts die Pflicht mich danach um Erlaubnis zu fragen. Andernfalls folgen strafrechtliche Konsequenzen. Carsten Dietzel

Meine Welt

Werke

Gedichte
Kogoro Akechi
Kompositionen
Kurzgeschichten
Mathematik
Satiren
Schwaben-Krimis

Übersicht aller Werke

Credits

Design by Annikki.
Brushes by eSadness.
Thank you.

Websites von Freunden

GeistX
Melli
Tiefblau
Marenwen
Samaeliv
RickyLee
Gedichte und mehr
Itheferi
(gegebenenfalls Passwort beim entsprechenden Betreiber anfragen)
Zyklothymia III (In der Jauchegrube)

(inspiriert durch das Kapitel "In der Spur der Toten" aus dem Buch "Der stumme Schrei" von Kenzaburô Ôe)

Was habe ich nur hier zu suchen?
Würd mich gerne selbst verfluchen.
Ich liege da im warmen Fluss,
In dem ich stetig ruhen muss.
Der Schlamm, er ätzt sich in die Haut,
Mein Kopf ist gänzlich zugebaut,
Mit alten Bildern, stets vermisst,
Was einstmals war und nicht mehr ist.

Die Erinnerungen an einen guten Freund.
Er hat sich einstmals selbst gerichtet.
Sein Tod war ach so sonderbar.
Mir wär es wohl in seiner Haut.
So groß im Wahn die Gegenwehr.
Die Bilderflut fällt über mich her.
Wie bin ich nur hierhergekommen?

Einstmals hab ich mich verloren,
Nun bin ich hier eingefroren.
Ich weiß gewiss, ich muss hier weg,
Aus dem feuchten Erdversteck,
Alles ist voll Jauche, voll Dreck –
Ich betone: Ich muss hier weg!
Doch irgendwie sagt mein Gefühl
In jenem stinkend‘ Matschgewühl –
Bleib nur hier, hier ist’s doch schön,
Willst du hier denn ernsthaft geh’n?
Der Gedanke hält mich nicht,
Es erscheint das Tageslicht.

Zwei starke Hände greifen mich.
Sie ziehen mich nur allzu schnell hoch.
Es tut weh, nach oben gerissen zu werden.
Warum ich denn in der Jauchegrube liege?
"Ich bin gestolpert und hineingefallen,
Und das passiert gewiss mal allen.",
Sag ich lachend mit Tränen in den Augen.

Jauchegrube, ich muss gehn,
Doch gibt’s gewiss ein Wiedersehn.
Wie es geschehen wird, weiß ich nicht.
Ob ich mich daran erinnern werde?
Ungewiss...
10.10.08 02:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen