Gratis bloggen bei
myblog.de

Home | Abonnieren | Gästebuch | Kontakt

Rechtliches

Ich versichere, dass jedes Werk, das ich auf dieser HP veröffentliche, von mir geschaffen wurde, es sei denn, es steht explizit geschrieben, dass es nicht von mir stammt. Wer eines meiner Werke für eigene Zwecke verwenden will, hat aufgrund des Urheberrechts die Pflicht mich danach um Erlaubnis zu fragen. Andernfalls folgen strafrechtliche Konsequenzen. Carsten Dietzel

Meine Welt

Werke

Gedichte
Kogoro Akechi
Kompositionen
Kurzgeschichten
Mathematik
Satiren
Schwaben-Krimis

Übersicht aller Werke

Credits

Design by Annikki.
Brushes by eSadness.
Thank you.

Websites von Freunden

GeistX
Melli
Tiefblau
Marenwen
Samaeliv
RickyLee
Gedichte und mehr
Itheferi
(gegebenenfalls Passwort beim entsprechenden Betreiber anfragen)
Hirntot

Warum steht die Frau im Pelz
Mit leeren Augen an der Wand?
Die Augenhöhlen ohne Augen,
Und dahinter alles leergefressen.
Warum?

Es war im Schlafe,
als schon das kleine Ei
In ihrem Hypothalamus ruhte,
Eine hungrige Larve hervorbrachte,
Die sich am süßen Liquor betrank
Und kurz darauf großen Appetit
Auf die Dura Mater verspürte.
Diese war schnell weggefressen,
Und der Appetit noch nicht gesättigt.

Sie begegnete einem kleinen Fleischstück
Im Hirn, wo das Zentrum des Verstandes lag,
Köstlich war das Hirnfleisch
Der nunmehr hirntoten Frau
Und die Augenhöhlen lagen
Vor dem Tier.
Die Augen sämtlich leergefressen,
Fuhr der letzte Impuls durch die Frau,
Sich einen Pelz anzuziehen
Und sich an die Wand zu stellen.

Man schaut es sich so gerne an -
Edle hirntote Schönheit
In gepflegtem Hermelin.
Der Anblick fordert den eigenen Rausch,
Man befriedigt den Rausch,
Und zurück bleibt im eigenen Hirn
Das Abbild der hirntoten Frau,
Mit Pelz, selbstverständlich,
Müll in den Synapsen.
Und in der Nacht,
Wenn man schläft,
Verpuppt sich das Abbild –
Zu einem kleinen Ei.



Hier ist die Zeichnung in Originalgröße zu sehen.

Diese Zeichnung wurde von Stefanie Szabo zu dem Gedicht entworfen, folglich besitzt sie auch alle Rechte an der Zeichnung. Ich versichere, dass ich dieses Werk unter ihrer Erlaubnis auf meiner Homepage verwende.
Carsten Dietzel
29.9.08 20:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen