Gratis bloggen bei
myblog.de

Home | Abonnieren | Gästebuch | Kontakt

Rechtliches

Ich versichere, dass jedes Werk, das ich auf dieser HP veröffentliche, von mir geschaffen wurde, es sei denn, es steht explizit geschrieben, dass es nicht von mir stammt. Wer eines meiner Werke für eigene Zwecke verwenden will, hat aufgrund des Urheberrechts die Pflicht mich danach um Erlaubnis zu fragen. Andernfalls folgen strafrechtliche Konsequenzen. Carsten Dietzel

Meine Welt

Werke

Gedichte
Kogoro Akechi
Kompositionen
Kurzgeschichten
Mathematik
Satiren
Schwaben-Krimis

Übersicht aller Werke

Credits

Design by Annikki.
Brushes by eSadness.
Thank you.

Websites von Freunden

GeistX
Melli
Tiefblau
Marenwen
Samaeliv
RickyLee
Gedichte und mehr
Itheferi
(gegebenenfalls Passwort beim entsprechenden Betreiber anfragen)
Die neuen ZK-Aufgaben - Teil 2

II.: Er?rterung:

Schreiben Sie eine Er?rterung zum Thema:

- Sind Politik und Drogenhandel vereinbar?

- ?Die ZK ist doch sinnlos!? ?u?ern Sie sich zu diesem Thema.

- ?u?ern Sie sich zu der Aussage ?Hinter Leber, Niere, Milz, passt immer noch ein Pils.?

- ?Ja bin ich denn schon drin?? Er?rtern Sie Ihren Standpunkt in dieser Angelegenheit.


III.: Gestaltendes Interpretieren:

Sp?tschicht

Herr Schulze kommt nach Hause. Er hatte viel zu arbeiten.
Da er die Schl?ssel verloren hat, tritt er die T?re ein. Er sieht auf den K?chentisch:
Es sieht nach Regen aus. Es ist aber nur Kaffee. Das Abendessen ist kalt geworden.
Da die Mikrowelle kaputt ist, stellt er das Essen in den K?hlschrank. In der Hoffnung, mit dem K?hlschrank das Essen aufzuw?rmen.
Weil das Essen im K?hlschrank zu kochen anf?ngt, stellt er den K?hlschrank auf eine niedrigere Stufe. Um den K?hlschrank auf eine niedrigere Stufe zu stellen, muss Herr Schulze erst mal ins Treppenhaus gehen.
Als er den K?hlschrank auf eine niedrigere Stufe stellt, f?llt der K?hlschrank das gesamte Treppenhaus herunter. Zum Gl?ck war das Essen nur Pizza. Die wird nicht so schnell kalt.
Da seine Frau nicht zuhause ist, verpr?gelt Herr Schulze seinen Nachbar. Blau und gr?n geschlagen hauen sich Schulze und sein Nachbar noch mal eine rein. Das tut gut! Jetzt ist die Pizza fertig. Da Herr Schulze bei der Pr?gelei aber alle Z?hne verloren hat, hat er keine Lust auf Pizza.
Da Herrn Schulze langweilig ist, badet er Hamster Waldemar in der Badewanne. Doch auf einmal ist der Hamster weg. Kleine Luftbl?schen steigen im Wasser auf. Hamsterfrau Bettina f?ngt zu weinen an.
Herr Schulze macht sich ein Butterbrot ohne Butter. Da er aber keine Z?hne mehr hat, muss er das Brot mit dem P?rierstab und einer Menge Wasser zu Brei schlagen. Er trinkt sein Butterbrot aus einem Glas. Dann trinkt er eine Flasche Schnaps und setzt sich an das Fenster, um zum Sonnenaufgang seine Nachbarn mit einem lauten Kr?hen zu wecken.

Aufgabe 1: Interpretieren Sie den Text.

Aufgabe 2: Schreiben Sie die Geschichte aus der Sicht von Hamster Waldemar.

Aufgabe 3: Frau Schulze kommt nach Hause und bemerkt, dass ihr Mann beim Kr?hen aus dem Fenster gefallen ist. Schreiben Sie eine Geschichte ?ber diese Situation. Ber?cksichtigen Sie dabei, dass die Pizza im K?hlschrank verbrannt ist.
25.10.05 22:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen